Rezension: Palast der Finsternis

Lesegrund:

 

Ein Buch mit solch einem Cover und Titel lässt mein Fantasy-Herz höher schlagen! Und wenn dann im Klappentext auch noch etwas von Französischer Revolution, einem Schmetterlingswappen und einem geheimen Forschungsauftrag  steht, bin ich verloren...

 

Inhalt:

 

"Kannst du auch in riskanten Situationen Ruhe bewahren? Besitzt du besondere Talente, von denen niemand weiß? Hast du den Ehrgeiz, etwas zu tun, was noch niemand vor dir gewagt hat...?

Für diese geheimnisvolle und geheime Expedition sind die Außenseiterin Anouk und vier weitere erfolgreiche Kandidaten nach Paris gereist. Ihr Auftrag: einen unterirdischen Palast zu erforschen, den ein verrückter Adliger vor der Französischen Revolution für seine Familie erbauen ließ. Doch hinter der Tür mit dem Schmetterlingswappen erwartet die Jugendlichen in jedem Raum eine neue Gefahr und ein neuer Abgrund, den sie nur gemeinsam bezwingen können."

 

(Textquelle: Palast der Finsternis/Stefan Bachmann/Diogenes Verlag)

 

Meine Meinung:

 

Aufgrund des Klappentextes kommt Palast der Finsternis im ersten Moment als Abenteuer- und Fantasyroman daher. Nichts bereitet den Leser auf den tatsächlichen Inhalt vor, denn der Autor Stefan Bachmann nimmt den Leser mit auf eine surreale Reise in die Tiefe, in die Finsternis! Es ist alptraumhaft, surreal und skurril bis auf die Knochen. Es gibt Wendungen und Ecken und immer wieder die Frage, ob diese Wirren noch zu entknoten sind. Ich möchte hier nicht verraten, wie das Buch ausgeht. Ich kann auch nicht sagen, ob es sich bei dem Genre des Buches um Fantasy, Science Fiction oder sogar Horror mit einem Touch Historie handelt - ich weiss nur: es ist auf eigenartige Weise mega spannend und literarisch großartig! Wer sich drauf einlässt kann nur gewinnen! 

 

 Fazit:

 

Verrückt, aber großartig! Nichts für schwache Nerven!

 

Weitere Informationen:

 

Titel: Palast der Finsternis

Autor: Stefan Bachmann

Verlag: Diogenes Verlag

Genre: Roman/ Jugendbuch/Science-Fiction/Horror

Seitenzahl: 397

Preis: 18,00 

ISBN: 978-3-257-30055-0